↑ Zurück zu Tätigkeitsfelder

Oxford Growth

Dieser Bereich bei Oxford Energy betrifft hauptsächlich Beteiligungen bei jungen innovativen Unternehmen sowie hands-on Corporate Finance Beratung von größeren Unternehmen des Energiesektors (mit den betreffenden Links ‘Die Investitionsentscheidung’ und ‘Die Finanzierungsentscheidung’) und operative & strategische Unterstützung von Jungunternehmen des Energiesektors.

Jungunternehmen des Energiesektors

Unsere beträchtliche Erfahrung mit jungen Wachstumsunternehmen führte auf natürlichem Weg zu unserem ersten Tätigkeitssektor – jungen und sich verändernden Unternehmen und ihren Teams zu nachhaltigem Wachstum zu verhelfen.

Der Fokus auf Frühphasenunternehmen/-projekte basiert auf der Erkenntnis, daß das Team und das Produkt die wichtigsten Bestandteile eines späteren Markterfolgs sind. In einer Frühphase kann das Team gut gestaltet werden, das Produkt kann ebenfalls noch in gewissem Rahmen verändert werden, bevor fixe Erwartungen im Markt entstehen.

Ein Highlight in diesem Segment ist sicher der von Dr. Hummel und weiteren Gesellschaftern geschaffte erfolgreiche Trade Sale des Energiehandelssoftwareunternehmens enerbility software gmbh an das amerikanische Softwareunternehmen Triple Point Technology.

Aktuelle Projekte betreffen etwa ein Photovoltaik High Tech-Unternehmen, das sich der Revolutionierung der Umwandlung von Sonnenlicht verschrieben hat und dadurch Effizienzsteigerungen und signifikante Kostenreduktionen in €/kWp erreicht. Das Unternehmen hat bereits verschiedene staatliche Förderungen der Republik Österreich erhalten und befindet sich derzeit in der Phase des Markteintritts.

Ein weiteres Projekt betrifft die Marktpenetration eines amerikanischen Unternehmens, das ein drahtloses Elektromagnetisches Feldmonitoring (EMF)-System entwickelt hat. Diese Anlagen messen die Produktionsleistung von Kraftwerken und die Auslastung von Hochspannungsleitungen in Echtzeit. Kunden können von der dadurch gesteigerten Markttransparenz profitieren, verschiedene Produktionsparameter mit Konkurrenten benchmarken und ihre Intraday-Handelspositionen optimieren.


Energiesektor Corporate Finance

Dieses Geschäftsfeld behandelt unsere strikt unabhängige Beratung bei Kapitaltransaktionen zur Entwicklung, für das Wachstum oder zur Akquisition von Energie (Infrastruktur) Unternehmen und deren Anlagen. Der Mehrwert von Oxford Energy ist zweifach: Zugang zu Finanzmärkten und das Verstehen der spezifischen Eigenschaften der betreffenden Assets. Unsere Kunden können von unserer Erfahrung von € 10 Mrd. Fremdkapitalaufnahme in internationalen Kapitalmärkten und umfangreicher Projektfinanzierung profitieren.

Einige Beispiele unserer Arbeit in diesem Geschäftsfeld:

-       Internationales Finanz-Benchmarking zahlreicher BG-Group Kraftwerksprojekte mit 40 internationalen Konkurrenten

-       Finanzielle Analyse und Benchmarking von über 50 Energieprojekten für eine systemrelevante europäische Bank

-       Zahlreiche erneuerbare Energieträger-Projektkalkulationen  & -management inclusive EU-Förderungsmanagement

Wir sehen Investitionsentscheidungen immer in Begleitung von notwendigem Management der Finanzierungsrisiken, dem Prozess der Risikomessung mit darauffolgender Entwicklung und Implementierung des betreffenden Risiko-Hedging. Wir sehen zwei Hauptverbindungen zwischen Risk Management und Corporate Finance. Erstens ist das Geschäfts- und Marktrisiko ein direktes Ergebnis vergangener Investitions- und Finanzierungsentscheidungen. Zweitens haben beide Disziplinen das Ziel der Steigerung oder zumindest Erhaltung des Firmenwertes.

Diese Auswirkung auf den Firmenwert kann etwa durch Veränderungen bei Commoditypreisen, Zinssätzen, Währungskursschwankungen und Aktienkursen erfolgen. Daher ermöglicht das Verständnis der spezifischen Eigenschaften des betreffenden Assets und seines finanziellen Fußabdrucks über den gesamten Lebenszyklus das passende Design der betreffenden Hedgingmöglichkeiten und die vorsichtige Verwendung von Derivativen.

Das Ziel ist klarerweise das Erreichen einer stabilen Langfristfinanzierung von Energieprojekten inklusive Monitoring der regulatorischen Einflüsse und dementsprechende Entwicklung der Finanzierungsrisiken (etwa Zinssätze). Unter anderem kann passendes Bundling von Projekten zu einer signifikanten Risikominderung beitragen und dadurch die Fremdkapitalkosten senken. Die Felder zur weiteren Analyse unserer Vorgehensweise in diesem Sektor sind die Investitionsentscheidung und die Finanzierungsentscheidung.